16. November 2020

Ab morgen ist wieder alles zu: Geschäfte (außer Lebensmittel u.ä.), Dienstleister, die Gastronomie und die Kultur sowieso. Auch unsere Bibliothek, die bis heute noch offen halten durfte, um unsere Leser mit „Stoff“ zu versorgen. Da aber Bücher nicht zu den lebensnotwendigen Gütern zählen, bleiben sie eingesperrt, weggesperrt von den Menschen, die jetzt so viel mehr Zeit zum Lesen hätten. Meiner Meinung nach nähren Bücher sehr wohl: und zwar den Geist, die Phantasie, sie regen an und sind noch dazu kalorienarm.

Aber, wer fragt schon mich?

So bleiben wir nun brav zuhause. Gut, dass bei uns immer viele ungelesene Bücher vorrätig sind, so hat dieses Laster, der Bücherkaufrausch, endlich seine Berechtigung!

 

Den Kommentar einer lieben Freundin zum Foto des Weihwasserspenders muss ich noch schreiben, ich zitiere: "ich hab mir in einer Wiener Kirche aus Versehen schon mit Weihwasser die Hände desinfiziert 😂 erst beim Hinausgehen hab ich den Irrtum bemerkt". 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0