3. Jänner 2021

Nebel weit und breit, wohin das Auge blickt. Um Viertel nach acht höre ich meine Lieblingssendung am Sonntag Vormittag auf Ö1 – Du holde Kunst: Lyrik und klassische Musik. Wann immer es möglich ist, halte ich mir diese Stunde frei. Genuss pur, das erfreut meine Seele. Das tut genauso gut, wie eine Runde in kalter Winterluft zu drehen. Sonst ist nicht viel los, hier am Land, noch dazu im dritten Lockdown. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0